Kuh von Cowparade Café au Lait

Kuh von Cowparade Café au Lait

Café au Lait
 
Art.Nr.:DECO47345

 
 

In den Warenkorb
Kuh von Cowparade "Café au Lait"
 
Cow Parade ist die grösste öffentliche Wanderkunstausstellung der Welt.

Gegenstand dieser Austellung ist die Kuh.

Lebensgrosse Kuhplastiken dienen als Kunstobjekte, die der vielseitigen Gestaltungskraft der Künstler alle Möglichkeiten bieten. Ob als New Yorker Taxi, als Landkarte oder Gemälde von Van Gogh - die Kuh erscheint uns in vielen schönen lustigen und skurrilen Erscheinungsformen. Es ist mehrfach versucht worden, das Konzept der Cow-Parade mit anderen Tieren zu kopieren, doch ohne vergleichbaren Erfolg.

Die erste Cow-Parade fand im Jahre 1998 in der Schweiz statt. Vater der Idee war Walter Knapp aus Zürich und sein Sohn Pascal Knapp, ein bekannter Schweizer Künstler. Er entwarf die drei verschiedenen Originalskulpturen. Das Grundkonzept der Cow-Parade ist es, Kunst so zu präsentieren, dass sie für jedermann zugänglich ist. Die Leute sollen sehen, dass Kunst Spaß macht, greifbar ist und nicht zwangsläufig in Museen gehört. Cow-Parade holt die Kunst auf die Strasse: ein Stadtpark, ein grosser Platz oder selbst eine Fußgängerzone dienen als Ausstellungsort.

Material: Keramik
Ausstellungsort der lebensgroßen Kuh: Prag 2004
Künstler: Jiri Sliva
Größe: 16 x 12 cm