Victorinox Geschichte


um 1884 eröffnet Karl Elsener nach einer Lehrzeit in Frankreich und Süddeutschland seine eigene Messerschmiede in Ibach im Kanton Schwyz. Mit einfacher Ausstattung begonnen, entwickelte sich das kleine Unternehmen mit der Entwicklung und Auslieferung des Schweizer Soldatenmessers im Jahr 1891 zu einem grösseren Betrieb. In diesem Jahr gründete Karl Elsener auch den Verband Schweizer Messerschmiedemeister.


Bild: Werkstatt und Wohnhaus um 1891


1897 wird das Schweizer Offiziers - und Sportmesser gesetzlich geschützt

1909 führt Karl Elsener zum Andenken an die verstorbene Mutter den Markennamen "Victoria" ein und lässt das typische Emblem mit Kreuz und Schild gesetzlich schützen und verwendet dieses zukünftig auf allen Taschenmessern.

1921 mit der Erfindung des rostfreien Stahls ist die Idee des rostfreien Taschenmessers geboren. Die Produktion dieser "Inoxmesser" ist von grosser Bedeutung für das Unternehmen, aus diesem entsteht durch Victoria und Inox der Name Victorinox, der heutige Firmen- und Markenname.

1931 wird in Ibach durch die Schweizer Firma Brown, Boveri & Cie die erste vollelektrische Härterei eingerichtet, zu dieser Zeit revolutionär und weltweit einzigartig.Dadurch kann eine gleichbleibend hohe Qualität der Messerproduktion sichergestellt werden

1945 beginnt durch die in Europa stationierten Truppen ein grosser Run auf die Victorinox Taschenmesser, die als beliebtes Souvenir in den USA und in vielen Teilen der Welt gilt. Der Export des "Swiss Army Knife" beginnt seinen Siegeszug.

1979 erst wird die Einzelfirma "Messerfabrik Carl Elsener" in das Familienunternehmen umgewandelt

1984 vergrössert Victorinox die Produktions-, Lager und Bürofläche auf 27'000 m2 mit über 800 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 80 Mio. Franken

1989 steigt Victorinox mit einem Vertriebspartner ins Nordamerikanische Geschäft ein und vertreibt dort unter der Marke Swiss Army Victorinox Uhren und Taschenmesser

2005 übernimmt Victorinox den Konkurrenten Wenger SA in Delemont, Wenger produziert weiter als Selbständige Tochtergesellschaft

2007 ist bereits die vierte Generation Carl Elsener in der Unternehmensleitung, Victorinox wird global als Multiproduktmarke weiter ausgebaut, die Wenger-Parfumlinie wird unter der Dachmarke Victorinox neu lanciert

2014 feiert Victorinox sein 130-jähriges Bestehen, der Umsatz beläuft sich auf rund 500 Mio. Franken und beschäftigt weltweit rund 1700 Mitarbeiter, jährlich werden rund 26 Mio. Messer produziert dafür wird rund 2500 Tonnen Stahl benötigt


neuestes Sackmesser von Victorinox, das Alox Pioneer X mit Schere